TeamQuest bringt vollkommen neue Software für die Kapazitätsplanung von IT-Infrastrukturen auf den Markt

    Frankfurt am Main, 28. Februar 2016

    „Vityl Suite“vereinfacht Kapazitätsplanung und liefert integrierte Metriken für IT- und Businessprozess-Planung.

    Frankfurt am Main, 25. Februar 2016 – Teamquest, ein weltweit führender Hersteller von Software für IT-Service-Optimierung, bringt eine neue Software-Suite auf den Markt. Die „Vityl Suite“ bietet IT-Verantwortlichen geeignete und integrierte Werkzeuge und Metriken zur Verbesserung von Systemauslastung, Kapazitätsplanung und Prozessoptimierung. Dazu liefert die Software Informationen über die Performance und Verfügbarkeit der Unternehmens-IT, zeigt potenzielle, zukünftige Performancerisiken auf und bietet so verlässliche Entscheidungsgrundlagen für die Ressourcen- und Budgetplanung im IT-Management.

    TeamQuest Vityl besteht aus drei Komponenten zur automatischen Überwachung, Analyse und Visualisierung der IT-Infrastruktur. In Kombination informieren die Tools in Echtzeit über den Zustand von Services und Systemen, identifizieren potenzielle Gefahren und Performance-Engpässe und liefern so detaillierte Informationen zur Ressourcenplanung und Risikokalkulation.

    Vityl Adviser

    analysiert automatisch den System-Zustand und kalkuliert Risiken. Auf Basis der damit errechneten Health- und Risk-Scores, werden Arbeitsschritte eingeleitet, die zur Problemidentifikation und Lösung beitragen sowie Prognosen für mögliche zukünftige Problemszenarien ermöglichen

    Vityl Dashboard

    visualisiert die IT-Metriken, bildet die Zusammenhänge zwischen Systemzustand und abhängigen Geschäftsprozessen ab und liefert damit Entscheidungsgrundlagen für das Management

    Vityl Monitor

    überwacht die Service-Performance bis auf Sekunden-Intervall-Ebene und ermöglicht so die schnelle Identifikation und Behebung von Performance-Problemen

    Durch Drill-Down Funktionen werden die Systeme und Services der IT-Infrastruktur spezifisch für die unterschiedlichen Entscheider-Positionen im Unternehmen aufbereitet und detailgenau abgebildet. Diese hohe Transparenz erlaubt es IT-Verantwortlichen, die direkten Zusammenhänge zwischen IT und Unternehmensprozessen aufzuzeigen. Das Ergebnis sind stichhaltige Argumente für Budget- und Personalplanung sowie Investitionsentscheidungen auf Management-Ebene.

    Mitarbeiter im IT-Betrieb und der Kapazitätsplanung können den Status Quo der IT-Infrastruktur jederzeit einsehen und deren Ausbau und Entwicklung frühzeitig an die Anforderungen der Unternehmensentwicklung anpassen. Die bessere Sichtbarkeit der Systemauslastung und ihrer Auswirkung auf das Geschäft schafft ein Bewusstsein für die Notwendigkeit abteilungsübergreifender Zusammenarbeit. Veraltete Strukturen, Prozesse und ineffiziente Arbeitsweisen können damit identifiziert und verbessert werden.

    Vom Cost-zum Profit-Center

    Dadurch gelingt eine integrierte Planung von System-Verfügbarkeit, IT-Infrastruktur und Businessprozess. Zudem kann die IT mit Kennzahlen belegen, welchen Mehrwert sie für das Unternehmen schafft – und damit Investitionsvorhaben rechtfertigen. Denn IT- und Business-Entscheider können mit der Vityl Suite in Echtzeit beurteilen, welche Auswirkung der Zustand der IT-Landschaft auf den Business-Plan hat. IT-Investitionen entwickeln sich dadurch vom Cost- zum Profit-Center.

    “TeamQuests Vityl Suite ist die erste Software Anwendung, die mit einem einzigen Indikator Auskunft über den aktuellen und zukünftigen Zustand der Service-Performance einer IT-Infrastruktur geben kann. Die Bedeutung für das IT-Service Management ist enorm, rückblickend wird dies als bahnbrechende Innovation für den Markt gewertet werden.“ So Dr. Thomas Mendel, Managing Director, Research In Action.