TeamQuest integriert IBM Tivoli in Predictive-Analytics-Lösung Predictor

    Präzise Prognose von Response-Zeiten und effiziente Planung von Systemkonfigurationen

    Frankfurt am Main, 21. Oktober 2014

    TeamQuest, führender Hersteller von Software für IT-Service-Optimierung, stellt eine neue Version seiner Lösung für automatisierte Predictive Analytics und Kapazitätsplanung „TeamQuest Predictor“ vor. Wichtigste Neuerung: Predictor unterstützt ab sofort IBM Tivoli Monitoring. TeamQuest Predictor hilft IT-Verantwortlichen mit seiner hochentwickelten und überlegenen Queuing-Technik sowie integrierten Automatisierungs-Funktionen und einer Genauigkeit von 95 Prozent bei präzisen Prognosen des Systemzustands und damit bei der Vermeidung von Performance-Engpässen oder Ausfällen. Durch die Integration von Tivoli können Unternehmen ihre IT-Infrastruktur nun nicht nur optimal konfigurieren, sondern auch neue Applikationen oder künftige Workloads zuverlässig planen, verwalten und kontrollieren. Für die Erstellung von Prognosen kann TeamQuest Predictor jetzt auf Basismessungen aus IBM Tivoli zugreifen. Tivoli-Anwender profitieren so von einer schnellen und einfachen Umsetzung von Predictive Analytics – ohne zusätzliche Agenten für die Basismessungen implementieren zu müssen.

    Bereitstellung einer optimalen IT-Infrastruktur

    Das neue Release liefert auch einige Neuerungen, welche die gesamte TeamQuest IT Service Optimization Suite betreffen. So lassen sich ab sofort IBM Power FM CEC-Konfigurationsdaten mit Performance-Daten verknüpfen. Dies ermöglicht umfangreichere Analysen und Reportings in virtuellen LPAR-Umgebungen. Für das Reporting-Werkzeug „TeamQuest Surveyor“ wurden Verbesserungen wie vereinfachte „Service-to-Storage Drill-Down“-Analysen sowie neue interaktive Anzeige- und Auswertungsmöglichkeiten umgesetzt. Der kombinierte Einsatz von Surveyor und Predictor liefert IT- und Fachabteilungen alle notwendigen Informationen, die sie für die Bereitstellung einer optimalen, an ihre Geschäftsanforderungen angepassten Infrastruktur benötigen.

    „Mit dem TeamQuest Predictor können Unternehmen beispielsweise prognostizieren, welche System-Response-Zeiten eine erfolgreiche Marketingkampagne oder eine Server-Konsolidierung verursachen“, sagt John Miecielica, Director of Product Management bei TeamQuest. „Oder sie können die kostengünstigste Systemkonfiguration ermitteln, mit der sie vereinbarte Service Level einhalten können.“

     

    Weitere Informationen zu den Produkten und Services von TeamQuest finden Sie unterwww.teamquest.com/products-services/teamquest-performance-software/.


    Über TeamQuest

    TeamQuest ist ein weltweit führender Hersteller von Software für IT-Service-Optimierung. Die Lösungen von TeamQuest ermöglichen Unternehmen, IT-Service-Providern und Systemintegratoren die automatisierte und umfassende Performance-Analyse von komplexen IT-Infrastrukturen in Echtzeit – von der einzelnen Applikation über den Server bis zum Datenspeicher. Sie können damit die Performance und Kapazität hochdynamischer Multi-Vendor-Umgebungen präzise messen, analysieren, prognostizieren und managen. Mehr als 700 Anwender weltweit vertrauen auf die Lösungen von TeamQuest, um damit aktiv Latenzzeiten zu verbessern, finanzielle Risiken zu mindern und Kosten zu reduzieren. Weitere Informationen unter www.teamquest.com.

    Pressekontakt Deutschland:
    Schwartz Public Relations
    Sabrina Hiller / Thomas Pfannkuch / Jörg Stelzer
    Sendlinger Straße 42 A
    D-80331 München
    Tel.: +49 (0)89-211 871 -31 / -41 / -34
    E-Mail: teamquest@schwartzpr.de
    Web: www.schwartzpr.de

    Unternehmenskontakt:
    TeamQuest
    Pernilla Johansson
    EMEA Marketing Manager
    Stora Badhusgatan 18-20
    SE-41121 Göteborg
    Tel: +46 (0)31 80 95 00
    E-Mail: pernilla.johansson@teamquest.com
    Web: www.teamquest.com